top of page

Die Verknüpfung zwischen Gedanken und Gefühlen

Aktualisiert: 17. März 2022

Um die Verknüpfung von Gedanke und Gefühl näher zu veranschaulichen, möchte ich das Bild eines Getränkeautomaten heranziehen.

Die seitliche Knopfliste steht in diesem Fall für unsere mentale Ebene, die verschiedene Knöpfe für die Interpretation falsch, schade, furchtbar, richtig und schuldig.






Was passiert, wenn ich die Interpretation "das ist falsch" treffe?






Treffe ich in irgendeiner Situation die Interpretation, dass etwas falsch ist, so kommt unten das entsprechende Getränk bzw. die entsprechende Kraft heraus - die Wut.


Leider sind sich viele von uns der Verbindung zwischen den Interpretationen der mentalen Ebene und den dadurch ausgelösten Reaktionen auf der emotionalen Ebene nicht bewusst.




Daher verhalten wir uns nicht selten wie Menschen, die unermüdlich auf den Limonade-Knopf drücken und verzweifelt zusehen, wie das Glas überläuft. Wir merken gar nicht, dass es unsere Hand ist, die den Automaten bedient. So sehen wir auch nicht, dass unser Finger auf den Knopf drückt, der Wut erzeugt, weil wir nicht sehen, dass es diese Knöpfe gibt.


In dem Moment, in dem wir uns dieser Interpretation bewusst werden, ist es, als würden wir plötzlich unseren eigenen Daumen sehen, der immerzu auf den Limonade-Knopf drückt, obwohl unser Glas längst voll ist oder wir vielleicht Saft oder Wasser haben möchten.


Das ist ja alles gut und recht, doch meistens bemerken wir erst im Nachhinein, dass der Knopf schon längst gedrückt wurde. Die Gefühle sind blitzschnell da, schwubs sind wir im Unterbewusstsein gelandet, welches uns nun steuert - jetzt klar denken, resp. unseren Verstand einschalten wird schwierig.


Tipp:

Deshalb braucht es unser Bewusstsein bereits bevor wir intensive Gefühle in uns wahrnehmen und der Knopf schon längst gedrückt wurde. Sobald du also ein unangenehmes Gefühl in dir bemerkst, frag dich, welche Interpretation hast du gerade getroffen und ist sie wirklich wahr? Ist sie zu 100% wahr? Den dein Gedanke, deine Interpretation ist der Auslöser - der Knopf - für dass was es in dir auslöst. Du hast immer die Wahl, wie du auf eine Situation reagierst. Und denke daran, wem du die Schuld gibst, gibst du die Macht. und zwar über deine Gefühle, über dein Empfinden und über deine kostbare Zeit.


(Quelle: Aus dem Buch Gefühle & Emotionen von Vivian Dittmar)


11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page